.
.
1995-2005
.

Das "Projekt Kröpcke" wurde von 1995 - 2005 unter der künstlerischen Leitung von Joy Lohmann durchgeführt. Das innovative Konzept wechselnder Ausstellungen in dem historischen Wahrzeichen Hannovers begegnete dem anhaltenden Vandalismus mit kulturellen Inhalten. Innerhalb kürzester Zeit war die Kröpcke-Uhr dadurch vandalismussicher gemacht und gleichzeitig wurde die Qualität des beliebtesten hannoverschen Treffpunktes und des ganzen Kröpcke-Platzes nachhaltig gesteigert.

Neben überregionalen Gastinstallationen und kulturellen Präsentationen zu aktuellen Anlässen erhielten von Beginn an überwiegend regionale Künstler/innen die Möglichkeit, Ihre Arbeit im Stadtmittelpunkt einem großen Publikum zu präsentieren.



Vielen Dank an die Sponsoren und Partner des "Projekt Kröpcke":
und wechselnde projektspezifische Partner.

ab 2006 . .

Seit 2006 führt der Verein "Kulturraum Region Hannover e.V." das Projekt Kröpcke unter dem Titel "KulturRaum Kröpcke-Uhr" fort.
Das Ausstellungskonzept greift die Zusammensetzung der Region auf und realisiert gemeinsam mit den 21 Städten und Gemeinden im vierteljährlichen Wechsel die Ausstellung lokaler Künstler der betreffenden Stadt/Gemeinde.

.

Weiter Informationen erhalten Sie auf der Seite des KulturRaum Region Hannover e.V. hier.

.