...ist ein Ausstellungsprojekt in der Kröpcke-Uhr, Hannover
1995 wurde das „Projekt Kröpcke“ mit dem Ziel gestartet, die historische Kröpcke-Uhr in Hannover durch Ausstellungen und Veranstaltungen in seiner Funktion als Wahrzeichen und identifikationsstiftenden Ort der Kommunikation zu fördern. Dem Vandalismus sollte mit kulturellen Inhalten entgegengetreten werden. Gemeinsam mit der Stadt Hannover, privaten Sponsoren und den Künstler/innen realisierte der künstlerische Leiter Jörg Lohmann an diesem exponierten Ort seither über 50 Kunst-ausstellungen und Kulturhappenings mit den folgenden Zielsetzungen:

- Aktuelle gesellschaftliche Themen und kulturelle Highlights werden aufgegriffen, visualisiert und zur Diskussion gestellt.
- Regionale Künstler bespielen den zentralsten Ort Hannovers und schaffen kommunikative kulturelle Atmosphären.
- Das „kleinste Museum Deutschlands“ realisiert mit gesellschafts-integrierender Kunst und kritischer Kultur einen aktiven Beitrag zu Hannovers Kommunikation und Identifikation.

homepage Projekt Kröpcke


Aquarell des Kröpcke, um 1890
Superkünstler als Jubiläumsaktion des "Projekt Kröpcke" Hier sehen Sie einige Impressionen des Happenings.
Zum 10-jährigen Jubiläum des Projekt Kröpcke wird das Medien-Kunst-Happening “Hannover sucht den Superkünstler” inszeniert.
Projekt Kröpcke lädt hiermit regionale Künstler/innen und das Publikum zum ironischen Superkunst-Wettbeweb ein sowie zur Diskussion über die aktuellen Werte und die Kultur unserer Gesellschaft.

Superkünstler: Hannover, 9.9. - 11.9.2005
Ort: Kröpcke-Uhr und die Kröpcke Passage im Stadtzentrum Hannovers sowie Online
Veranstalter: Projekt Kröpcke von Positive Nett-Works e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover/Kulturamt und dem ver.di Landesbezirk Nds./Bremen, FG Bildende Kunst
mit Unterstützung der Landeshauptstadt Hannover
Konzept: Jörg Lohmann, künstlerischer Leiter/Projekt Kröpcke
Projektagentur: pool.communication
Finanzierung: Projektkooperationen, ehrenamtliches Engagement, öffentliche Förderung

weitere Informationen zum Projekt Kröpcke finden Sie hier unter www.leinekunst.de/kroepcke.html


"grünplus", Installation von Joy am Kröpcke, 1995